StartUNTERHALTUNGDie Wissenschaft hinter dem Gefühl...

Die Wissenschaft hinter dem Gefühl von Hunger: Warum Hunger wütend machen kann

Kostenloses Abonnement

Haben Sie schon einmal dieses überwältigende Gefühl der Reizbarkeit erlebt, wenn Sie hungrig sind? Du bist nicht allein. Viele von uns haben die Auswirkungen von „Hangry“ gespürt – einer Kombination aus Hunger und Hunger Wut Das kann dazu führen, dass sich selbst die kleinsten Belästigungen überwältigend anfühlen. Aber warum hat Hunger einen so tiefgreifenden Einfluss auf unsere Stimmung? In diesem Artikel beleuchten wir die Wissenschaft hinter dem Gefühl von Hunger und geben Tipps, wie man ihn vermeiden kann.

Das Hangry-Phänomen: Eine echte und bestätigte Erfahrung

Das Konzept des „Hangry“ hat in den letzten Jahren deutlich an Anerkennung gewonnen. Eine Studie, die in der Fachzeitschrift „Plos One“ veröffentlicht wurde, fand einen starken Zusammenhang zwischen Hunger und Wut. An der von Viren Swami, einem Professor für Sozialpsychologie an der Anglia Ruskin University, durchgeführten Studie nahmen 64 Teilnehmer teil, die ihren Hunger und ihre emotionale Wohlbefinden über drei Wochen.

Die Ergebnisse waren eindeutig: Hunger war mit erhöhter Wut, Reizbarkeit und vermindertem Vergnügen verbunden. Tatsächlich war Hunger für 37% der Veränderungen der Reizbarkeit, 34% der Wut und 38% der Lust verantwortlich. Diese Studie lieferte den wissenschaftlichen Beweis dafür, dass Hunger ein reales Phänomen ist, und bestätigte die Erfahrungen derjenigen, die die Auswirkungen des Hungers auf ihre Stimmung gespürt haben.

Die biologischen Mechanismen von Hangry verstehen

Um zu verstehen, warum Hunger Wut auslösen kann, müssen wir uns mit den biologischen Mechanismen befassen, die im Spiel sind. Ein Faktor ist die Auswirkung von Hunger auf den Blutzuckerspiegel. Wenn wir längere Zeit nichts gegessen haben, kann der Blutzuckerspiegel sinken, was zur Ausschüttung von Hormonen wie Adrenalin und Cortisol führt. Während diese Hormone dazu beitragen, den Blutzuckerspiegel zu erhöhen, können sie auch zur Reizbarkeit beitragen, wodurch wir anfälliger für das Gefühl von Hunger werden.

Ein weiterer zu berücksichtigender Aspekt ist der Einfluss von Hunger auf die Gehirnfunktion. Ein niedriger Blutzuckerspiegel kann höhere Gehirnfunktionen beeinträchtigen, einschließlich der Impulskontrolle und Verhaltensregulation. Darüber hinaus löst Hunger die Freisetzung von Neuropeptid Y aus, einer Gehirnchemikalie, die sowohl bei Hunger als auch bei Wut eine Rolle spielt. Während Neuropeptid Y hilft, Aggression zu regulieren, kann es auch die Wut verstärken, wenn wir hungrig sind.

Die evolutionäre Bedeutung von Hangry

Wut zu empfinden, wenn man hungrig ist, ist kein Zufall; es hat evolutionäre Wurzeln. Als Jäger und Sammler mussten unsere Vorfahren um begrenzte Nahrungsressourcen konkurrieren. Aggressiv zu sein, wenn sie hungrig waren, half ihnen, sich ihren Anteil an der Nahrung zu sichern und ihr Überleben zu sichern. Somit kann die Hangry-Reaktion als ein biologischer Mechanismus angesehen werden, der sich im Laufe der Menschheitsgeschichte als vorteilhaft erwiesen hat.

- Werbung -

Tipps, um Hunger zu vermeiden

Auch wenn Hangsucht in der Vergangenheit seine Vorteile hatte, ist dies in unserem modernen Leben nicht immer ideal. Die gute Nachricht ist, dass es Strategien gibt, die Sie anwenden können, um durch Hunger verursachten Ärger und Reizbarkeit zu verhindern. Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen, den Hunger zu vermeiden:

1. Essen Sie regelmäßig und sorgen Sie für einen stabilen Blutzuckerspiegel

Eine der wirksamsten Möglichkeiten, einem Hänger vorzubeugen, besteht darin, über den Tag verteilt regelmäßig Mahlzeiten und Snacks zu sich zu nehmen. Vermeiden Sie lange Pausen zwischen den Mahlzeiten, da dies zu einem Absinken Ihres Blutzuckerspiegels führen kann. Regelmäßige Essensgewohnheiten tragen zur Aufrechterhaltung eines stabilen Blutzuckerspiegels bei und verhindern das Auftreten einer durch Hunger hervorgerufenen Reizbarkeit.

Wenn Sie wissen, dass Sie für eine Weile keine richtige Mahlzeit zu sich nehmen können, nehmen Sie einen vorbereiteten Snack mit. Eine kleine Handvoll Nüsse und ein Stück Obst können eine schnelle und praktische Energiequelle sein, um den Hunger in Schach zu halten.

2. Wählen Sie nährstoffreiche Lebensmittel, um den Blutzucker zu stabilisieren

Entscheiden Sie sich für nährstoffreiche, ballaststoffreiche Lebensmittel, die Ihren Blutzuckerspiegel stabilisieren können. Vermeiden Sie stark verarbeitete Lebensmittel mit Zuckerzusatz, da diese zu schnellen Anstiegen und Abstürzen des Blutzuckerspiegels und damit zu Stimmungsschwankungen führen können. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf Vollkornprodukte, Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte, Bohnen und Proteinquellen. Die Verdauung dieser Nahrungsmittel dauert länger, sorgt für eine gleichmäßige Energiefreisetzung und verringert die Wahrscheinlichkeit, durch Hunger verursachten Ärger zu verspüren.

3. Achten Sie auf die emotionale Selbstwahrnehmung

Sich seiner Emotionen bewusst zu sein und darauf zu achten, wie man sich im Moment fühlt, kann helfen, Hänger zu vermeiden. Emotionales Selbstbewusstsein ermöglicht es Ihnen, zu erkennen, wann Hunger Ihre Stimmung zu beeinträchtigen beginnt, und proaktive Maßnahmen zu ergreifen, um dagegen vorzugehen. Techniken wie Achtsamkeit können Ihr emotionales Selbstbewusstsein stärken und Ihnen helfen, einen ausgeglicheneren Geisteszustand aufrechtzuerhalten, selbst wenn Sie hungrig sind.

4. Halten Sie Snacks griffbereit

Wenn Sie Ihre Auslöser kennen und Snacks zur Hand haben, kann dies bei der Vermeidung von Hänger entscheidend sein. Wenn Sie wissen, dass bestimmte Situationen oder Tageszeiten dazu neigen, Sie hungrig und gereizt zu machen, seien Sie vorbereitet. Bewahren Sie einen Vorrat gesunder Snacks an Ihrem Schreibtisch, in Ihrem Auto oder in Ihrer Tasche auf, damit Sie Ihren Hunger leicht stillen und Ärger verhindern können.

5. Bleiben Sie hydriert

Manchmal ist das, was wir als Hunger empfinden, eigentlich Durst. Dehydration kann Müdigkeit und Reizbarkeit hervorrufen und die Symptome von Hunger nachahmen. Achten Sie darauf, den ganzen Tag über genug Wasser zu trinken, um trinke genug und verhindern Sie unnötige, durch Hunger bedingte Stimmungsschwankungen.

6. Üben Sie Stressmanagement

Stress kann das Hungergefühl verstärken und Sie anfälliger dafür machen, hungrig zu werden. Umsetzung Techniken zur Stressbewältigung, wie zum Beispiel ÜbungBewegung, Meditation oder die Ausübung von Hobbys können dabei helfen, Ihre Stimmung zu regulieren und die Wahrscheinlichkeit einer durch Hunger verursachten Reizbarkeit zu verringern. Finden Sie Aktivitäten, die Sie entspannen und regenerieren und die es Ihnen ermöglichen, den Hunger zu überwinden, ohne der Wut zu erliegen.

7. Planen Sie im Voraus

Wenn Sie Ihre Mahlzeiten und Snacks im Voraus planen, können Sie Ihren Hunger unter Kontrolle halten und Hungergefühle vermeiden. Durch einen gut durchdachten Ernährungsplan können Sie sicherstellen, dass Sie den ganzen Tag über sättigende und ausgewogene Mahlzeiten zu sich nehmen und so das Risiko, übermäßig hungrig zu werden, minimieren. Darüber hinaus können Sie sich vor einer impulsiven, ungesunden Lebensmittelauswahl schützen, wenn Sie vorgefertigte Snacks oder Mahlzeiten zur Hand haben, wenn Sie Hunger verspüren.

8. Schlafen Sie ausreichend

Schlafmangel kann Ihre Hungerhormone stören und die Wahrscheinlichkeit eines Hungergefühls erhöhen. Achten Sie auf einen konsistenten Schlafplan und legen Sie Wert darauf, jede Nacht ausreichend erholsamen Schlaf zu bekommen. Indem Sie auf Ihren Schlaf achten, können Sie Ihren Appetit besser regulieren und das Risiko hungerbedingter Stimmungsschwankungen verringern.

9. Suchen Sie Unterstützung

Wenn Sie häufig mit Magenproblemen zu kämpfen haben oder Schwierigkeiten haben, Ihre Gefühle zu kontrollieren, wenn Sie hungrig sind, sollten Sie die Unterstützung eines Arztes in Betracht ziehen. Sie können Ihnen eine auf Ihre spezifischen Bedürfnisse zugeschnittene Beratung bieten und Ihnen dabei helfen, Strategien zu entwickeln, um zu verhindern, dass sich Kleiderbügel negativ auf Ihr tägliches Leben auswirken.

10. Seien Sie freundlich zu sich selbst

Denken Sie zum Schluss daran, freundlich zu sich selbst zu sein. Wir alle erleben von Zeit zu Zeit Hunger und seine Auswirkungen auf unsere Stimmung. Anstatt sich selbst zu verurteilen, weil Sie hungrig sind, üben Sie sich in Selbstmitgefühl. Erkennen Sie, dass es sich um eine normale Reaktion handelt, und konzentrieren Sie sich auf die Umsetzung von Strategien zur Milderung der Auswirkungen, anstatt sich mit den damit verbundenen negativen Gefühlen herumzuschlagen.

Abschluss

Hungergefühle sind ein häufiges Phänomen, das viele von uns kennen. Die Wissenschaft dahinter enthüllt den komplizierten Zusammenhang zwischen Hunger und Wut und verdeutlicht den Einfluss des Blutzuckerspiegels und der Gehirnchemie auf unsere Stimmung. Indem Sie die biologischen Mechanismen verstehen und praktische Strategien zur Vorbeugung von Hangern umsetzen, können Sie einen ausgeglicheneren Geisteszustand bewahren und den Hunger in den Griff bekommen, ohne der Wut zu erliegen. Denken Sie daran, dass die Sorge um Ihr körperliches und emotionales Wohlbefinden der Schlüssel zu einem erfüllten und harmonischen Leben ist, frei von den Fesseln des Kleiderbügels.

Geben Sie die zu durchsuchenden Schlüsselwörter ein

- WERBUNG -

Am beliebtesten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

populäre Artikel

Psoriasis: Die chronische Hautkrankheit verstehen

Psoriasis is a chronic skin disease that affects millions of people...

First Lady Michelle Obama: Ein Vorbild für Ermächtigung und Wandel

Die frühere First Lady Michelle Obama hat unauslöschliche Spuren hinterlassen...

Der ultimative Leitfaden zu den Brillentrends 2024: Bleiben Sie modisch und funktional

Brillen sind mehr als nur ein funktionales Accessoire geworden. Sie sind...

- WERBUNG -

Lies jetzt

Was passiert mit Ihrem Körper, wenn Sie Zucker konsumieren?

Sugar has become a ubiquitous part of our modern diet. From sweet treats to sugary beverages, it's hard to resist the allure of this sweet substance. But have you ever wondered what happens to your body when you consume sugar? In this article, we will explore the...

Die Wahrheit über die Yo-Yo-Diät: Den Kreislauf durchbrechen und das Gleichgewicht finden

Was ist eine Yo-Yo-Diät? Unter Jojo-Diäten, auch Weight Cycling genannt, versteht man das Muster des wiederholten Abnehmens durch eine Diät, nur um nach Beendigung der Diät wieder an Gewicht zuzunehmen.

Die neue Linie von Kohlenstoffabscheidungsdiamanten von Brilliant Earth: Eine nachhaltige Wahl für ethischen Schmuck

Die neue Linie von Kohlenstoffabscheidungsdiamanten und im Labor gezüchteten Diamanten, die mit erneuerbarer Energie betrieben werden, von Brilliant Earth ist ein Beweis für die Vision des Unternehmens einer nachhaltigeren Zukunft.

Wie man im Mittelalter die Einsamkeit überwindet und glücklich wird

Einsamkeit ist ein häufiges und oft übersehenes Problem, unter dem viele Frauen mittleren Alters leiden. Während wir die Übergangszeit zwischen jungem Erwachsenenalter und hohem Alter bewältigen, fühlen wir uns möglicherweise getrennt und isoliert.

Der ultimative Leitfaden zum Formen Ihrer Gesäßmuskulatur: Übungen für einen starken und wohlgeformten Po

Übungen für einen starken und wohlgeformten Hintern? Wenn Sie Ihren Körper verbessern und einen wohlgeformten Hintern wie Jennifer Lopez oder andere Prominente erreichen möchten, die ihre Kurven umarmen, sind Sie hier richtig.

Warum Millennials jugendlich aussehen: Den Mythos des Alterns entlarven

Warum sehen Millennials so jung aus? Während wir uns durch die Komplexität des modernen Lebens bewegen, scheint es, dass Millennials sich dem konventionellen Alterungsprozess widersetzen.

Mode und Stil für Frauen mittleren Alters

Als Frauen mittleren Alters hat man leicht das Gefühl, dass Modetrends auf jüngere Menschen ausgerichtet sind. Allerdings sollte das Alter Ihre Stilauswahl niemals einschränken. Mit dem richtigen Ansatz können Sie in jedem Alter gestärkt, sexy und professionell aussehen. Es geht darum, ausgewählte Trends in eine Garderobe zu integrieren ...

Wie man Schlaflosigkeit bekämpft: Ein umfassender Leitfaden für erholsamen Schlaf

Schlaflosigkeit ist eine häufige Schlafstörung, von der Millionen Menschen weltweit betroffen sind. Es kann erhebliche Auswirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden, die Lebensqualität und Lebensstilfaktoren einer Person haben, die sich auf den Schlaf auswirken.

Die beste 28-Tage-Workout-Herausforderung, um überall stärker zu werden

Eine 28-Tage-Challenge bietet Struktur und Verantwortlichkeit und macht es einfacher, motiviert zu bleiben und sich für Ihre Fitnessziele einzusetzen.

Weihnachts-Nageltrends 2023: Der ultimative Leitfaden für festliche Nägel

Wenn die Weihnachtszeit näher rückt, ist es an der Zeit, in festliche Stimmung zu kommen, und wie könnte man das besser tun, als seine Nägel mit einigen atemberaubenden weihnachtlichen Nageldesigns zu schmücken?

Aufrechterhaltung einer starken Ehe oder langfristigen Partnerschaft

Die Ehe ist eine Reise, die sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt, und für Frauen mittleren Alters wird die Aufrechterhaltung einer starken und erfüllenden Beziehung immer wichtiger. Auch wenn es kein Patentrezept für eine erfolgreiche Ehe gibt, können das Verständnis der Schlüsselfaktoren und die Umsetzung wirksamer Strategien erheblich zu einer dauerhaften und liebevollen Partnerschaft beitragen....

Funktionieren Libido-Pillen für Frauen tatsächlich? Mythen entlarven und Optionen erkunden

Weibliche Libido: Jeder Mensch erlebt Schwankungen in seinem Sexualtrieb, und das ist völlig normal. Für manche Frauen kann ein anhaltender Rückgang der Libido jedoch belastend sein und ihr allgemeines Wohlbefinden beeinträchtigen.